Kompas 3D

FAQ

Darauf haben viele Anwender schon lange gewartet: KOMPAS-3D setzt dem verlustreichen und arbeitsintensiven Schnittstellen-Pingpong mit 3D CAD-Modellen ein Ende. Neben den bisher bereits vorhandenen Standard-Schnittstellen enthält das System ab sofort einen Konverter, mit dem sich sämtliche Bauteil- und Baugruppenformate der führenden CAD-Anbieter lesen, interpretieren und bearbeiten lassen. Konstruktionsbüros und produzierende Unternehmen können nun alle Datenformate ihrer Kunden in einem effizienten und preiswerten System verarbeiten.
Die nativen CAD-Formate von Bauteil- und Baugruppenformaten aus Inventor, SolidWorks, NX und Pro/E lassen sich auf Anhieb problemlos importieren und weiter bearbeiten. Während durch Exporte und Importe über Standardschnittstellen zahlreiche Informationen verloren gehen, die in aufwendiger Nacharbeit manuell wieder hergestellt werden müssen, gelingt dem neuen Konverter ein verlustarmer Import der Geometriedaten.
KOMPAS-3D wird damit zu einer wichtigen Datendrehscheibe zwischen Entwicklern, Zulieferern und Fertigungsbetrieben - mit umfangreichen Möglichkeiten zu effizienter 2D- und 3D-Konstruktion: Neben Parametrik und History unterstützt KOMPAS-3D eine Direktbearbeitung von 3D-Modellen ohne Rücksicht auf die Datenherkunft. Mit einer neuen Spline-Funktion werden dazu Flächenbereiche zusammengefasst, die gemeinsam als Splines behandelt werden sollen. Ohne Rücksicht auf die Datenherkunft stehen damit alle Möglichkeiten einer professionellen Flächengestaltung zur Verfügung. So kann man schnell Änderungen an importierten Modellen vornehmen, die Oberflächenqualität gelieferter Daten verbessern oder einfach Varianten vorhandener Modelle erzeugen.
Das 3D-Modell-Erkennungssystem für KOMPAS-3D ist dazu gedacht Elemente von Einzelteilen oder Baugruppen zu erkennen, die von anderen CAD-Lösungen nach KOMPAS-3D importiert worden sind.
Das 3D-Modell-Erkennungssystem bietet Möglichkeiten des Informationsaustausches zwischen Organisationen, die unterschiedliche CAD-Systeme nutzen. Es rekonstruiert 3D-Modelle mit umfassender Konstruktionshistorie und spart beträchtliche Zeit bei der Modellerkennung.
Dieses Zusatzmodul erlaubt die umfassende Nutzung von Dokumenten von Einzelteilen oder Baugruppen innerhalb der KOMPAS-3D-Umgebung, einschließlich der Editierung.
Der 3D-Leiterplattenmodell-Konverter ist ein spezielles Modul das benutzt wird, um ein 3D-Leiterplattenmodell, das in Systemen wie p-CAD oder Altium Designer (vormals Protel) konstruiert wurde, zu importieren.
Der Konverter kann das standardisierte Datenaustauschformat IDF in KOMPAS-3D einlesen. Der Konverter funktioniert mit IDF-Dateien, die aus P-CAD (Version 2000 bis 2006), OrCAD (Version 9.X) und Altium Designer exportiert wurden.

2D-Geometrie

3D-Geometrie

Dokumentation, Stückliste und Text

Import

  • DXF,
  • DWG,
  • IGES,
  • TIFF,
  • GIF,
  • JPEG,
  • BMP,
  • PNG,
  • TGA.
  • DXF,
  • DWG,
  • IGES,
  • SAT,
  • Parasolid,
  • STEP (AP203),
  • PDF,
  • model (CATIA V4).
  • ASCII (DOS- Textformat),
  • ANSI (Windows-Textformat),
  • RTF,
  • TIFF,
  • GIF,
  • JPEG,
  • BMP,
  • PNG,
  • TGA.

Export

  • DXF,
  • DWG,
  • 2D IGES,
  • eDrawing,
  • TIFF,
  • GIF,
  • JPEG,
  • BMP,
  • PNG,
  • TGA.
  • IGES,
  • SAT,
  • Parasolid,
  • STEP (AP203),
  • VRML,
  • STL,
  • eDrawing,
  • TIFF,
  • GIF,
  • JPEG,
  • BMP,
  • PNG,
  • TGA.
  • ASCII (DOS-Textformat),
  • ANSI (Windows-Textformat),
  • RTF,
  • DBF,
  • MS Excel,
  • TIFF,
  • GIF,
  • JPEG,
  • BMP,
  • PNG,
  • TGA.

 

Wir achten besonders darauf, unseren Kunden den komfortablen Datenaustausch mit CAD-Systemen von Drittanbietern zu ermöglichen. KOMPAS-3D enthält unter anderem auch Konverter für Berechnungsergebnisse und Analysen. Unsere Anwender erhalten alle in der Tabelle aufgeführten Übersetzungsfunktionen kostenlos. Diese umfassen:

  • Einlesen und Schreiben von 2D-Dateien in den Formaten DXF, DWG, IGES®,
  • Einlesen von 3D-Modellen in den Formaten DWG, DXF, IGES®, SAT, Parasolid, STEP,
  • Exportieren von 3D-Modellen als IGES®, SAT, Parasolid, STEP, VRML und STL,
  • Schreiben von Stücklisten in DBF und MS-Excel,
  • Exportieren von KOMPAS-Dokumenten in verschiedene Bitmap-Formate (TIFF, GIF, JPEG, BMP, PNG, TGA),
  • Lesen und Schreiben von Texten im ASCII- und ANSI-Format, Lesen von RTF-Dateien sowie
  • Export von 3D-Modellen, Zeichnungen und Stücklisten nach eDrawing.
Download Trial

Neuigkeiten

POLZIN Systemhaus

Auf dem Goldberg 9
53347 Alfter bei Bonn
Telefon 0228 / 9 87 36 - 0
Telefax 0228 / 9 87 36 - 44

Support

PC-Visit